tronet  
  Jobs  
  Service  
  Blog  
  • OXID - SCHNITTSTELLE SOFORTÜBERWEISUNG

    Sofortüberweisung.de ist ein TÜV geprüfter Online-Überweisungsdienst.
    Ihre Kunden bezahlen mit Sofortueberweisung.de direkt während der
    Bestellung in Ihrem Online-Shop, indem sie ein Online-Überweisungs-Formular ausfüllen und dieses mit Hilfe von Sofortueberweisung.de an Ihre Bank senden.
    Wenn die Bank die Überweisung erfolgreich entgegengenommen hat, bekommen
    Sie als Shopbetreiber sofort eine Bestätigung.

    Weitere Informationen zu diesem Dienst erhalten Sie unter www.sofortüberweisung.de.

  • LIZENZ & DOWNLOAD

    Die OXID eShop Schnittstelle für Sofortüberweisung ist Freeware
    und kann kostenlos in beliebig vielen Systemen eingesetzt werden.

    Das Schnittstellenmodul wird als ZIP-Archiv ausgeliefert. Es enthält die Installationsdateien und eine Installationsanleitung im PDF-Format.

    Für OXID ab Version
    4.7.x - 4.10.x CE PE / 5.0.x - 5.3.x
    EE
    (PHP 5.3.x + 5.4.x + 5.5.x
     + 5.6.x):

    Initiates file downloadOXID Schnittstelle für Sofortüberweisung.de v7.0.0

Gateway - FAQ

Gateway: Das Modul ist aktiv, Zahlungsart ist eingerichtet, aber ich werde nicht zu Sofortüberweisung umgeleitet (sondern lande direkt auf Dankesseite)

Wenn sich in Ihrer Shopinstallation sowohl das alte Modul (Modulversion bis 4.8) als auch das neue Modul (Modulversion ab 6.0.0) befinden, kann es zu diesem Fehler führen.

Beide Module bedienen sich zwar einer Zahlungsart mit dem Namen Sofortüberweisung, allerdings bringt jede Modulreihe ihre eigene Zahlungsart mit einer eigenen ID mit

Ermitteln, ob zwei Module installiert sind:
1. Melden Sie sich im OXID Backend an.
2. Rufen Sie den Menüpunkt "Zahlungsarten" auf (Shopeinstellungen > Zahlungsarten).
3. Fahren Sie mit der Maus über die Zahlungsart "Sofortüberweisung" (nicht anklicken). In der linken oder rechten Ecke erscheint in Ihrem Browser ein Link.

Folgend sind die möglichen Links sowie dessen Bedeutung gelistet:

Link

Modul

Javascript:top.oxid.admin.editThis('trosofortueberweisung');

Dies ist das alte Modul, mit der alten Zahlungsart und sollte gelöscht werden.

Javascript:top.oxid.admin.editThis('trosofortgateway_su');

Das ist das neue Modul, mit der neuen Zahlungsart und sollte verwendet werden.

Gateway: Der Zahlungsstatus ändert sich nicht, bleibt auf "pending"

Pro Bestellung gibt es zwei Statusmeldungen, die sich beide auf dem Reiter "Übersicht" einer Bestellung befinden.

Statusmeldungen

Beschreibung

Interner Status

Das ist der Status des OXID-Shops. "OK" bedeutet, es wurde eine Bestellung erfolgreich abgeschickt.

Bezahlung mit: SOFORT Überweisung(pending)

In Klammern steht der Status der SOFORT AG. "pending" bedeutet, der Kunde hat seine Daten auf der Seite der SOFORT AG vollständig eingegeben, die Bestellung gilt bereits als bezahlt, allerdings hat die SOFORT AG noch keine Gutschrift über den Betrag erhalten.

Leider bleibt der Status auf "pending", es sei denn, man besitzt ein SOFORT Bank Konto. In dem Fall kann man sein Projekt so konfigurieren, dass man auch Status Updates erhält über eine Statusänderung zu "Zahlung erhalten" (received), "Zahlung nicht erhalten" (loss), "Transaktion storniert" (refunded).

Loggen Sie sich dazu einmal auf der Seite der SOFORT AG ein, klicken Sie in der Navigation auf "Meine Projekte" und wählen Ihr Sofortüberweisung Gateway Projekt aus. Wählen Sie den Reiter "Erweiterte Einstellungen". Klicken Sie auf "Benachrichtigungen". Sie erhalten eine Tabelle mit bereits eingestellten Benachrichtungen. Wahrscheinlich sehen Sie dort nur einen einzigen Eintrag. Klicken Sie hier auf den grünen Stift. Hier sehen Sie, welche Benachrichtungen verfügbar sind. Wahrscheinlich ist hier nur ein Haken gesetzt bei "Zahlung ausstehend", was dem Status "Pending" entspricht. Hier sehen Sie auch, dass weitere Statusmeldungen nur anwählbar sind, wenn Sie über ein SOFORT Bank Konto verfügen.

Gateway: Weiße Seite nach Abbruch oder Abschluss der Bestellung

Eventuell wird seitens Klarna versucht auf eine sog. View zuzugreifen, die noch nicht in der Datenbank angelegt ist. Häufig ist dies bei mehrsprachigen Seiten der Fall. Insbesondere bei Modulen von Klarna kam dies häufiger vor. Sollte ein Modul von Klarna im Einsatz sein, so wenden Sie sich bitte direkt an: https://klarna.com/de/kundendienst

Gateway: CHF, GBP (und andere) Zahlungsarten produzieren einen Fehler und führen zur Auswahl der Bezahlart

Das obligatorische Testkonto, welches von SOFORT zur Verfügung gestellt wird, akzeptiert standardmäßig nur EUR als Währung. Mittels verknüpften Konten, speziell für die Länder und deren Währung, kann das Testkonto erweitert werden. Dazu wird ein lokales Konto benötigt.

Länder, die ein lokales Konto benötigen sind zum aktuellem Zeitpunkt:

  • Großbritannien
  • Ungarn
  • Tschechien
  • Schweiz

Eine alternative Möglichkeit, ist Opens external link in new windowSofort XXL.

Gateway: Fehlerhafte Übersetzung

Eine Fehlerhafte Übersetzung kann angezeigt werden, wenn ein Upgrade des SOFORT Moduls vorgenommen wurde. Der Ordner /tmp im Rootverzeichnis muss geleert werden.

Gateway: Konnte das angegebene Modul nicht laden

Wenn ein Modul (FTP-Seitig) gelöscht wurde, ohne es vorher zu deaktivieren, kann dies zu dieser Fehlermeldung führen. Um dies zu beheben muss der folgende SQL-Query in der entsprechenden Datenbank ausgeführt werden

delete from oxconfig where oxvarname in ( 'aDisabledModules', 'aLegacyModules', 'aModuleFiles', 'aModulePaths', 'aModules', 'aModuleTemplates' );

Achtung, dies deaktiviert alle Module. Die Module müssen dann händisch wieder aktiviert werden. Ebenfalls ist zu empfehlen den Ordner /tmp im Rootverzeichnis zu leeren.

Gateway: Zusätzliche Sprachen für Module installieren

Standartmäßig wird das Modul mit den Sprachen Deutsch und Englisch ausgeliefert.

Wenn Sie weitere Sprachen ergänzen (und/oder bestehende Sprachen anpassen) wollen, so müssen die Sprachdateien des Moduls geändert werden.

Es gibt mehrere Stellen im Code, wo auf Sprachdateien referenziert wird. Dies ist notwendig, um eine Abwärtskompatibilität zu älteren Versionen zu gewährleisten.

Wenn Sie die Sprachen anpassen wollen, ist der zentrale Punkt modules/tronet/trosofortueberweisung/library/translations/frontend/ bzw.
modules/tronet/trosofortueberweisung/library/translations/backend/

Hier gehen Sie wir sonst auch im Shop vor. Einen Ordner mit dem entsprechenden Ländercode erstellen und die Sprachdateien kopieren/anpassen.

Für Oxid Version 4.10. sollte für das Frontend dann noch die Stelle:modules/tronet/trosofortueberweisung/application/views/ angepasst werden (kopieren Sie im Idealfall den de-ordner, nennen Sie ihn "es" für spanisch und ändern in der Datei trosofortueberweisung_lang die Variable $sLanguageKey in "es". 

Abhängig ob Frontend- oder Backend und Oxid-Version passen Sie lediglich die entsprechende Stelle(n) an.

Wenn Sie Ihre Arbeit teilen wollen, können Sie uns gerne eine Sprachdatei zusenden, welche wir dann in das Gesamtpaket mit übernehmen würden. 

Beachten Sie, dass nach dem Anpassen der Sprachdateien unbedingt der Cache geleert werden muss!

Gateway: Warum wird eine Bestellung mit dem Status "NOT_FINISHED" angelegt?

Viele Kunden wünschten sich, dass im Verwendungszweck der Überweisung die Bestellnummer ausgewiesen wird. Die Bestellnummer steht allerdings erst fest, wenn die Bestellung in der Datenbank gespeichert wird. Daher wird die Bestellung bereits angelegt und mit dem Status "NOT_FINISHED" versehen, bevor Ihr Kunde von Ihrem Shop zur Seite der SOFORT AG weitergeleitet wird.

Schließt er die Bestellung ab, ändert sich der Status in "OK". Bricht er den Bezahlvorgang ab, wird die Bestellung aus der Datenbank gelöscht. Schließt ein Kunde allerdings sein Browserfenster oder ruft eine völlig andere Seite auf, erlangt der Oxid-Shop keine Kenntnis darüber, dass der Vorgang abgebrochen wurde und die unvollständige Bestellung wird dementsprechend auch nicht gelöscht.

Gateway: Bestellung wird bezahlt, aber im BE wird Bestellung nicht als bezahlt markiert

Bitte überprüfen Sie, ob im Backend der SOFORT AG die Automatische Weiterleitung aktiviert ist:

Meine Projekte > Gateway Projekt auswählen > Reiter Schnelleinstellungen > Abschnitt Einstellungen für alle Zahlungsmethoden > Haken bei „Automatische Weiterleitung“ setzen.

In seltenen Fällen kann die Bestellung dennoch nicht angelegt werden, wenn während der Transaktion die sog. User-Session verloren geht.

Gateway: Wo finde ich den Konfigurationsschlüssel?

Den Konfigurationsschlüssel finden Sie in der Administrationsoberfläche der SOFORT AG.

Dort rufen Sie Ihr SOFORT Gateway Projekt auf und wählen den Reiter "Schnelleinstellungen". Im Abschnitt "Allgemeine Einstellungen" steht der Konfigurationsschlüssel für Ihr Shopsystem".

Für jedes Gateway-Projekt gibt es einen individuellen Konfigurationsschlüssel.

Gateway: Wenn ich eine Bestellung abschicke, lande ich statt bei der SOFORT AG wieder im Bestellschritt 3 (Es gab ein Problem mit der Zahlungsart)

Ein häufiger Grund ist dass kein oder ein falscher Konfigurationsschlüssel in den Moduleinstellungen hinterlegt wurde.

Eine weitere Fehlerursache ist, dass das Absender-Land gesperrt ist. In der Administratoroberfläche der Sofort AG im jeweiligen Projekt gibt es am Ende der Seite (beim Punkt: Zahlarten) Optionen. Hier darf kein Haken bei "Absender-Land gesperrt" gesetzt sein.

Gateway: Gibt es die Installationsanleitung auch auf Deutsch?

Nein, da OXID bei zertifizierten Modulen eine Anleitung in Englisch verlangt.

Gateway/Classic: Oxid-BE > Bestellungen verwalten > Bestellungen > Übersicht "ERROR: Translation for ORDER_OVERVIEW_xxx not found!"

Diese Fehlermeldung erscheint wenn Sie unter Shopeinstellungen > Zahlungsarten > SOFORT Überweisung > Reiter Stamm unterhalb von Sortierung ein eigenes Feld hinzugefügt.

Wenn Sie hier eigene Felder hinzufügen kennt der Oxid-Shop bzw. unser Modul die Übersetzungen nicht.

Bitte entfernen Sie das selbst definierte Feld, da alle Angaben des Nutzers wie Kontonummer und Bankleitzahl außerhalb des Oxid-Shops direkt auf der Seite der SOFORT AG erfasst werden.

Gateway/Classic: Fatal error: Unable to read 2083 xxx in xxx on line 0

Das Modul wurde wahrscheinlich nicht im Binärmodus hochgeladen.

FTP-Programme bieten die Möglichkeit an zwischen Übertragungsoptionen (Begriff bei WinSCP) zu wählen.

Bitte laden Sie die Modul-Dateien erneut hoch und achten Sie darauf den "Binärmodus" auszuwählen.

Wenn Sie die Übertragung von einem Apple-Computer starten tritt dieser Fehler auch im Binärmodus sporadisch auf. In diesem Fall versuchen Sie es bitte mit einem Windows-Computer erneut.

Gateway/Classic: Fatal error: Incompatible file format: The encoded file has format major ID x, whereas the Loader expects x in xxxx

Das Modul wurde wahrscheinlich für die falsche PHP Version hochgeladen. Im ausgelieferten Archiv befinden sich für die jeweiligen PHP-Versionen entsprechende Ordner. Wenn Sie auf Ihrem Server beispielweise PHP 5.3 installiert haben müssen Sie das Modul aus dem Ordner "PHP_5_3" hochladen.

Die Skripte sind gleich. Es unterscheidet sich lediglich die verwendete Verschlüsselung.

Um herauszufinden, welche PHP Version auf Ihrem Server verwendet wird, gehen Sie ins Oxid-Backend und rufen die Seite Service > Systeminfo auf. Scrollen Sie auf dieser Seite bis zum PHP-Logo herunter. In der gleichen Zeile steht Ihre Versionsnummer, z.B. PHP Version 5.3.10-1ubuntu3.14. In diesem Falle wären also die Scripte für PHP 5.3 die Richtigen.

FRAGEN ZUR SOFORTÜBERWEISUNGS-SCHNITTSTELLE

Sie haben Fragen zur Sofortüberweisungs-Schnittstelle oder möchten uns mit
der Installation der Schnittstelle in Ihren OXID Shop beauftragen? Dann nutzen Sie das untenstehende Fomular.

sofortüberweisung
Installation Sofortüberweisung